(Oberglatt -) Niederglatt - Glattfelden - Eglisau


Schöne Strecken führen uns nicht selten um Gewässer herum oder an ihnen entlang. Dies trifft auch auf diese Strecke zu. Wir begleiten die Glatt auf ihren letzten Kilometern bevor sie in den Rhein mündet. Der Veloweg der Glatt entlang ist speziell bei gemütlichen Velofahrern (und Skater) beliebt. Lassen sie sich von der "Gemütlichkeit" anstecken.

Anreise

Mit dem öffentlichen Verkehr (S5) können die Endpunkte der Strecke komfortabel erreicht werden. Leider fährt die S5 ab Oberglatt nur noch im Stundentakt.

Wer mit dem Auto unterwegs ist muss versuchen einer der beliebten Parkplätze zu ergattern.

Streckenbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour in Oberglatt. Direkt neben dem Bahnhof finden wir den Veloweg in Richtung Niederglatt. Der Veloweg verläuft parallel zur Strasse (Bild 1) und wir müssen den Lärm der Hauptstrasse ertragen. Nach diesem eher mittelprächtigen Streckenabschnitt beginnt in Niederglatt die Fahrt durch die Natur.

Bei Niederglatt treffen wir auf den Veloweg der Glatt entlang und auf manchen Velofahrer und Skater (Bild 2). Bereits nach einigen Kilometern der Glatt entlang verlassen wir die Glatt wieder für kurze Zeit. Wer (wie ich) die Abzweigung mangels konsultieren der Karte verpasst, findet sich vor einem abgesperrten Velowegteil wieder (Bild 3). Vermutlich wurde dieser Teil des Velowegs geperrt um zu verhindern, dass Personen durch ein abbruchreifes Fabrikgebäude (Bild 4) neben dem Weg gefährdet werden.

Nachdem wir Bülach passiert haben führt uns die Strecke vermehrt durch kleine Waldstücke (Bild 5). An der Strecke finden wir auch diverse Feuerstellen an denen grilliert werden könnte. Die Glatt schlängelt sich gemächlich in Richtung Glattfelden und der Veloweg bleibt stets an ihrer Seite (Bild 6).

Nach Glattfelden liegen noch einige Kilometer der gemütlichen Strecke vor uns. Kurz vor der Mündung in den Rhein treffen wir auf die Eisenbahnlinie, welche nach Eglisau führt. Nachdem wir die Eisenbahnbrücke (Bild 7) passiert haben, beginnt der anstrengende Schlussteil. Ein kurzer Aufstieg bringt uns zum EW Eglisau (Bild 8) wo wir die Aussicht auf den Rhein geniessen.

Die wenig befahrene Landstrasse bringt uns nach Eglisau. Trotz dem wenigen Verkehr ist Vorsicht angebracht, da doch vereinzelt Autos unseren Weg kreuzen.

Bewertung

Merkmal Bewertung Bemerkungen
Schwierigkeitsgrad Sehr einfache Strecke mit kleinen Herausforderungen
Kraftbedarf Stets leicht abwärts aber anstrengender Schluss
Höhenunterschiede Sehr wenige Steigungen
Naturerlebnis Fluss, Wald und Felder - Natur pur!
Strassenbelag

Gröstenteils gut, aber teilweise Erneuerungsbedürftig

Verkehr Veloweg abseits der Strasse
Anreise mit dem öffentlichen Verkehr Gut erreichbar mit der S-Bahn
Anreise mit dem PW Parkplätze müssen gesucht werden

Zeitbedarf

Profiskater 1h
Hobbyskater 1h 30min
Anfänger 2h 30min

Bilder

Bild 1

Veloweg parallel zur Strasse vor Niederglatt
Bild 2 Wir treffen auf die Glatt
Bild 3 Wer die Karte nicht im Auge behält...
Bild 4 ...findet einen abgesperten Abschnitt an einem baufälligen Gebäude vorbei
Bild 5 Mal am linken Ufer, mal am rechten Ufer
Bild 6 Die Glatt schlängelt sich dem Rhein entgegen
Bild 7 Die Eisenbahnlinie nach Eglisau
Bild 8 Wir sind am Rhein angekommen
Karte Ausschnitt von : Kümmerly + Frey Velokarte Zürich (ISBN: 3-259-00502-1)